HOLIDOG ® - Home
HOLIDOG      ® - die beste Hundeschule ist die Natur...

      Ruhe erzeugt Ruhe...


  • Hundesalon (keine Ausstellungshunde)
  • SKN Kurse (ab 2017 nicht mehr obligatorisch)
  • Hundestubete - siehe Hundeschule OkiDogie
  • "Problem mit Hund" - Beratung und Hilfe, nach Absprache
  • SEMINARE - natürliche Erziehung ganz einfach
  • Hundestubete - die beste Hundeschule ist absolut gewaltfrei und ohne Bestechung!


Wir freuen uns wahnsinnig über jede Spende!

für eine SPENDE "HelpHolidog" links auf das Bild klicken, Danke!!!

oder Überweisung mit dem Vermerk "Spende" an
IBAN: CH54 0900 0000 6118 5221 5

Oder



Liebe Freunde, Familie und Bekannte,
herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion!
Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.

  • Gebt soviel Ihr möchtet.
  • Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV (kein Online-Banking notwendig).Unsere Hundepension wurde über Jahre erfolgreich in Niederbipp geführt. Weil wir aber unseren Hunden mehr Auslauf bieten wollten, haben wir ein Haus mit viel Umschwung gesucht und auch gefunden. Bevor wir das Haus in Wangenried gekauft haben, wurde alles mit den Behörden geklärt und auch alle nötige Bewilligungen eingeholt.Als wir das Haus gekauft haben, haben wir sehr viel Herz und Blut reingesteckt, damit wir die Pension reibungslos weiter führen könnten.....die Wohnräume können ja warten.....Konzept für unser Hundeferienheim vorgelegt......zuerst also der 2m Zaun (Bewilligungen vorhanden), dann der ehem.Stall Umbau (Bewilligung von BVET vorhanden) - dann die öffentliche Ausschreibung - und dann der "Schlag ins Gesicht" - Einsprache.Und dann folgte die Schliessung, zur Enttäuschung nicht nur unserseits :(Über 1 Jahr lang gieng es dann hin und her - mithilfe eines Anwalts, was uns nicht nur psychisch sehr belastet hat, sondern auch finanziell. Als wir erfahren haben, dass wir keine Chance mehr haben, brach die Welt für mich kurz zusammen.Über 10 Jahren Ausbildungszeit, Sparen, geeignetes Haus finden - alles war "für nichts" und das alles, weil unser Nachbar die Einsprache eingereicht hat - ohne uns zu kennen, weil wir noch gar nicht dort gewohnt haben.....Begründung: Kantonales Hundegesetz - in der Wohnzone dürfen nicht mehr als 3 Hunde gehalten werden."Wie bitte"???? Ich kenne doch sooo viele, die privat oder gewerblich im Kanton Bern in der Wohnzone wesentlich mehr als 3 Hunde halten....und die verursachen Lärm (was bei uns nicht der Fall war)......Und die Antwort der Behörden?! - "wo kein Kläger, da kein Gesetz" - BITTE???!!!Leider konnten wir nicht dagegen ankämpfen....Nun bietet sich eine neue Möglichkeit an - ein Haus in der Gemeinde, wo wir vorher waren.Das Haus steht in Gewerbezone. Wir haben die Möglichkeit, dies zu nutzen, müssen aber eine kleine Wohnung reinbauen (es ist momentag unbewohnbar). Weil wir Familienhunde betreuen, die auch in den Ferien den Familienanschluss haben sollen, ist es unvermeidbar, dass wir an gleichem Ort wohnen, wo die Hunde untergebracht sind. Ausserdem möchte ich eine Sicherheit bieten, bin also 24 Std bei den Hunden....Für den Ausbau benötigen wir rund 150 000 Fr.Weil wir aber alle finanzielle Mittel in den Kampf mit den Behörden aufgebraucht haben, brauchen wir eure Hilfe......wir hoffen sehr, dass wir unser Traum verwirklichen können und ihren Lieblingen ein schönes Ferienheim bieten können. Das Haus verfügt über grossen Umschwung und sehr viel Raum für das Wohl der Hunde und befindet sich in der Nähe des Autobahnanschlusses.





Aktuelle Fotos und Videos finden Sie auf meiner Facebook Seite!